Erkrankungen der Maulhöhle bei der Katze

Marcus Wilson | Download | HTML Embed
  • Nov 27, 2007
  • Views: 15
  • Page(s): 4
  • Size: 380.23 kB
  • Report

Share

Transcript

1 Dezember 07 Diagnostic Update %"4-"#03'35*&33;5& Erkrankungen der Maulhhle bei der Katze Entzndungen der Maulhhle gehren zu den hufigsten Erkrankungen der Katze. Nach der Art der Entzndung un- Mgliche Ursachen einer Gingivo-Stomatitis: terscheidet man proliferative, granulomatse und vesikulre 1. Zahnplaque Formen. Hufig kommen Mischformen vor. Die Erkrankung 2. Immunmediiert kann akut oder chronisch auftreten. In der tierrztlichen Praxis Pemphigus (P. foliaceus, P. erythematosus, P. vulgaris) werden die Tiere meist vorgestellt, weil sie Mundgeruch (Ha- Systemischer Lupus erythematosus (SLE) litosis) aufweisen, nicht mehr richtig fressen, speicheln oder Toxische epidermale Nekrolyse (TEN), Erythema multiforme (EM), Epidermolysis bullosa Schmerzen haben. In schwerwiegenden Fllen sind die Tiere Futtermittelunvertrglichkeit dehydriert oder zeigen erhhte Temperatur. Diskoider Lupus erythematosus, Bullses Pemphigoid Definitionen: Kontaktdermatitis Idiopathische Vaskulitis Stomatitis Entzndung der Maulschleimhaut 3. Idiopathisch Glossitis Zungenentzndung Feliner Gingivitis-, Stomatitis-, Pharyngitiskomplex Gingivitis Zahnfleischentzndung Feliner eosinophiler Granulomkomplex Faucitis Entzndung der glossopalatinalen 4. Immundefizienz Funktionsstrungen der neutrophilen Granulozyten Falten oder der Mundwinkel Neutropenie Cheilitis Lippenentzndung Immunsuppressive Therapie Peridontitis Entzndung des periodontalen Gewebes, (ber einen lngeren Zeitraum) der Gingiva und der Alveolarknochen 5. Infektionen FORL Feline odontoklastische resorptive Lsionen Bakterielle Infektionen - Anaerobier (Bacteriodes spp., Fusobacterium, Propionibacterium, Peptostreptococcus, Clostridium) - Gram-positive Aerobier (Streptococcus, Staphy- Gingivitis / Parodontitis lococcus spp., Corynebacterium, Actinomyces) tiologie - Gram-negative Aerobier (E. coli, Pseudomonas spp., Proteus spp., Pasteurella spp.) Gingivitis bzw. Parodontitis entstehen i.d.R. durch eine bakte- Virus-Erkrankungen rielle Entzndung in Verbindung mit Zahnplaque. Zahnplaque - Felines Calicivirus hufig - Felines Immundefizienz Virus (FIV) sind Belge, die aus toten und lebenden Bakterien, deren - Felines Herpesvirus (FHV-1) - Felines Leukmievirus (FeLV) Stoffwechselprodukten sowie Mineralstoffen aus dem Spei- - Felines Parvovirus (FPV) - Felines Foamy Virus (FeFV) chel, Eiweien, Futterresten und Hautbestandteilen bestehen. - Felines Coronavirus (FCoV; FIP) selten Pilzinfektionen Plaque kommt meistens am Zahnfleischsaum vor und ist - Blastomykose (Blastomyces dermatitidis) eine dnne, weiliche Schicht, die sich leicht entfernen lsst. - Candidiasis (Candida albicans) Verkalkt die Plaque, so entsteht Zahnstein. Dieser kommt vor - Kryptokokkose (Cryptococcus neoformans) allem in der Nhe der Ausfhrungsgnge der Speicheldrsen - Seltener: Histoplasmose, Sporotrichose, Kokzidioidomykose, Malassezia spp. vor, d.h. buccal an den Backenzhnen und lingual an den 6. Metabolische Erkrankungen Unterkieferincisivi. Bei einer Gingivitis ist das Zahnfleisch ge- Diabetes mellitus Hypoparathyroidismus rtet, geschwollen und neigt zu Blutungen. Aus einer Gingivitis Urmie Hypothyreose kann sich eine Parodontitis entwickeln. Bei einer Parodontitis 7. Neoplasien 8. Mangel-/Fehlernhrung ist auch der tiefer liegende Zahnhalteapparat (parodontales 9. Physikalische /chemische Traumata Ligament, Wurzelzement und Kieferknochen) angegriffen. Diagnostik Therapie Klinisch: entzndliche Vernderungen in der Maulhhle, Der Zahnbelag/-stein muss in Narkose entfernt werden. Even- Zahnstein, Plaque, beschdigte Zhne, Zahntaschen tuell mssen Zhne extrahiert und Zahntaschen chirurgisch Rntgenologisch: intraorales dentales Rntgen, um das korrigiert werden. Nach der Zahnbelagentfernung sollten die Ausma der Zahn- und Kiefervernderungen festzustellen Zhne poliert werden. Bei Entzndungen kann der Einsatz von Antibiotika notwendig sein.

2 Prophylaxe Diagnostik Am effektivsten ist regelmiges Zhneputzen, was sich aber FORL kann erst im fortgeschrittenen Stadium adspektorisch bei Katzen hufig schwierig gestaltet. Alternativ oder zustz- diagnostiziert werden. Verdchtige Zhne sollten sondiert und lich kann spezielles Zahnfutter eingesetzt werden. Zahnstein gerntgt werden (intraorales dentales Rntgen). muss regelmig entfernt werden. Therapie Die geeignete Therapie ist die Zahnextraktion inklusive aller Feline odontoklastische resorptive Wurzelanteile und Behandlung der Parodontitis. Bei eindeu- Lsionen FORL tigen FORL Typ 2 Lsionen kann auf die Extraktion der Wurzel Als FORL bezeichnet man eine Erkrankung des Peridonti- verzichtet werden, da diese nach Amputation der Krone i.d.R. ums, die mit einer Resorption der Zahnsubstanz einhergeht. resorbiert wird, wenn keine Entzndungen (Parodontitis, In der Regel beginnt die Erkrankung im Wurzelbereich. Die Faucitis, Stomatitis) oder Grunderkrankungen (FeLV, FIV) vor- entstandenen Lsionen knnen sehr schmerzhaft sein, wenn liegen. Kontrolluntersuchungen inklusive Rntgenkontrollen die Pulpa freiliegt. Manche Katzen fressen schlecht, einseitig werden in diesen Fllen empfohlen. Intra- und postoperativ oder gar nicht. FORL ist sehr weit verbreitet. muss eine Schmerztherapie durchgefhrt werden. Eine Anti- biose (z.B. Clindamycin, Spiramycin und Metronidazol) kann eventuell bereits properativ begonnen werden. Eine zahner- haltende Therapie ist nicht sinnvoll. Schmelz Dentin Pulpa Felines eosinophiles Granulom Dem eosinophilen Granulomkomplex werden das indolente Gingiva Ulkus, das lineare Granulom und die eosinophilen Plaques Parodontales zugeordnet. An den Lippen und der Maulschleimhaut treten Ligament vor allem indolente Ulzera auf. Betroffen sind i.d.R. Katzen Wurzelzement mittleren Alters. Seltener knnen auch lineare Granulome auf Alveolar- Zunge, Gaumen und Maulschleimhaut auftreten. knochen tiologie Abb. 1: Zahnaufbau schematisch Die tiologie der Erkrankung ist unbekannt, allergische Ursachen (Futtermittelallergie, atopische Dermatitis) werden tiologie diskutiert. Urschlich werden Strungen der Kalziumhomostase, chronische Entzndungen des Zahnhalteapparates, Viruser- Klinik krankungen, Strungen des Immunsystems, mechanischer Klinisch zeigen die Tiere Dysphagie, Halitosis und/oder Anore- Stress, Futtereinflsse und chronisches Erbrechen diskutiert. xie. Hufig haben die Katzen gleichzeitig Hautvernderungen. Pathogenese Diagnostik Durch Zytokine werden die in Resorptionslakunen liegen- Klinisch: ulzerierte Umfangsvermehrungen in der Maulhhle, den Odontoklasten aktiviert. Diese fhren zur Resorption v. a. an der Zungenbasis, am harten Gaumen und vorderen von Zahnhartsubstanz, die i.d.R. im parodontalen Ligament Gaumenbogen, evtl. in Verbindung mit Hautvernderungen am Zement, knapp unterhalb der Schmelz-Zement-Grenze Histopathologisch: - Zytologie (Abklatschprparat) beginnt und ins Dentin fortschreitet. - Biopsie Labordiagnostisch: Man unterscheidet zwei FORL-Formen: - Blutbild (hufig liegt eine Eosinophilie vor) FORL Typ 1 entsteht im Zusammenhang mit entzndlichen - Allergietests bei entsprechendem Verdacht Prozessen wie Parodontitis oder Stomatitis. Neben der Zahnresorption kommt es zur Mitbeteiligung des Alveolarkno- Therapie chens. Die Zahnwurzeln sind nicht resorbiert und der Paro- Wenn mglich sollte die urschliche Allergie diagnostiziert dontalspalt ist physiologisch. und entsprechend behandelt werden. FORL Typ 2 entsteht unabhngig von entzndlichen Pro- Kortison: Prednisolon 2,2 4,4 mg/kg/d p.o. zessen, zieht diese aber hufig nach sich. Die Alveolarkno- Bei Katzen, die keine Tabletten nehmen, knnen Depot- chen sind nicht angegriffen. Der Parodontalspalt ist verloren Prparate injiziert werden, z. B. Methylprednisolonacetat gegangen. Die Zahnwurzeln werden resorbiert und durch 20 mg/Katze alle 2 3 Wochen. Die Tablettengabe ist zu be- Ersatzgewebe aufgefllt. vorzugen. Nach Remission sollte die Kortisongabe soweit wie

3 mglich reduziert bzw. ausgeschlichen werden. scheinen bei der GSO eine Rolle zu spielen. Sowohl die Vor- Megestrolacetat sollte auf Grund der Nebenwirkungen (Diabe- schdigung des Gewebes als auch eine Immunschwchung tes mellitus, Mammatumoren, Metravernderungen) nicht ein- durch diese Erreger knnen die Erkrankung begnstigen. gesetzt werden. Bei Therapieresistenz knnen Trimethoprim/ Sulfat 125 mg/Katze/12h p.o., Doxycyclin 5 10 mg/kg/12h Klinik p.o. oder Ciclosporin 25 mg/Katze/d p.o. eingesetzt werden. Je nach Schweregrad und Ausbreitung der Entzndung sind die klinischen Symptome unterschiedlich stark ausgeprgt. Prognose Die Katzen haben Schmerzen und Entzndungen der Maul- Gut, hufig Rezidive. Bei jungen Katzen (< 1 Jahr) kann es schleimhute. Weitere Symptome sind: zur Spontanremission kommen. Speicheln, Dysphagie, Halitosis Gewichtsverlust (Kachexie) Mangelndes Pflegeverhalten (und entsprechend Chronische Gingivitis-Stomatitis-Oropharyngitis schlecht gepflegtes Haarkleid) (GSO) Lymphadenopathie der Mandibularlymphknoten Es existiert keine einheitliche Nomenklatur zur Einteilung der Plaque, Zahnstein, FORL Gingivo-Stomatitis. Pathogenese Synonyme Katzen mit einer Gingivo-Stomatitis scheinen eine vernderte Plasmazellgingivitis, -pharyngitis Immunantwort zu haben. Anstatt der physiologischen Th1- Feline chronische Gingivo-Stomatitis Antwort (zellulre Immunitt) zeigen diese Tiere eine ge- Lymphoplasmazellulre Stomatitis mischte Th1-/Th2-Antwort (humorale Immunitt). Chronische Stomatitis Mikroskopisch zeigt sich zunchst eine epitheliale Hyper- plasie mit vorwiegend Plasmazellen und Lymphozyten. Bei Fortschreiten der Lsionen kommt es zur epithelialen Degene- ration und Ulzeration mit Einwanderung neutrophiler Granu- lozyten. Es entsteht das Bild einer chronischen Entzndung, wobei meistens Plasmazellen und Lymphozyten berwiegen. Serum IgG-, IgM- und IgA-Spiegel sind bei Katzen mit GSO erhht, wobei der Pathomechanismus dieser polyklonalen Re- aktion nicht geklrt ist. Im Speichel sind nur der IgG- und IgM- Spiegel erhht, wohingegen IgA gegenber gesunden Katzen erniedrigt ist. Ob diese IgA Erniedrigung Ursache oder Folge Abb. 2: Gingivitis der Erkrankung ist, ist bisher unklar, sicher ist jedoch, dass die geschwchte Lokalabwehr das Fortschreiten der Erkrankung tiologie begnstigt. Weiterhin knnen die erhhten IgG- und IgM-Spie- Es gibt keinen alleinigen Auslser fr eine GSO. Mehrere Fak- gel zu einer Komplementaktivierung fhren, die wiederum zu toren werden als urschlich angesehen. Bei einigen Rassekat- einer Entzndungsreaktion fhrt. zen wurde frher ein gehuftes Auftreten festgestellt. In einer neueren Studie mit fast 5000 Katzen konnte jedoch keine Diagnostik Rasse-, Alters- oder Geschlechtsprdisposition festgestellt Zur genauen Diagnostik einer GSO der Katze knnen die werden. In Mehrkatzenhaushalten scheinen Katzen hufiger folgenden Untersuchungen hilfreich sein: betroffen zu sein, so dass auch Stress als Einflussfaktor 1. FIV-Antikrper und FeLV-Antigen Nachweis aus dem Blut vermutet wird. Plaquebakterien sind sicher urschlich an der 2. Calicivirus PCR und Herpesvirus PCR aus einem Entstehung einer GSO beteiligt. Die Reizschwelle der betrof- Rachentupfer fenen Katzen gegenber Plaquebakterien scheint niedriger zu 3. Groes Blutbild und klinische Chemie zur Abklrung sein, so dass es zu einer zum Teil berschieenden Entzn- von Organerkrankungen (z.B. chronische Niereninsuffi- dungsreaktion kommt. Bei sehr vielen (in einigen Studien bis zienz), zur exakten Prognosestellung sowie als zu 100%) der betroffenen Katzen konnten Caliciviren in der pransthetisches Screening vor einer Zahnsanierung Maulhhle nachgewiesen werden. Vor allem bei Katzen mit 4. Serumeiweielektrophorese Faucitis werden hufig Caliciviren festgestellt. Bei chronischen 5. Gegebenenfalls Biopsieentnahme zum Ausschluss Fllen persistiert das Virus in den Tonsillen und im Rachen- tumorser Erkrankungen (z.B. Plattenepithelkarzinom) raum. Vermutlich fhrt die Virusinfektion zu einer Schdigung und zum Ausschluss von Immunerkrankungen (z.B. SLE). der Zellmembranen, so dass andere Erreger leichter in die 6. Rntgenaufnahmen (wenn mglich intraorales dentales Zellen gelangen knnen. Rntgen) zur Diagnostik und Klassifizierung der Zahn- Auch FIV-, FeLV- und feline Herpesvirus (FHV-1)- Infektionen und Kiefererkrankungen (FORL, Knochenabbau)

4 Diagnostic Update Therapie Labordiagnostische Mglichkeiten Die drei Grundprinzipien der GSO Therapie sind: bei Gingivo-Stomatitis 1. Plaque- und Zahnsteinentfernung 2. Extraktion kranker Zhne (siehe: FORL) IDEXX VetLab System 3. Behandlung der Entzndung Groes Blutbild / klinische Chemie In diesem Rahmen kann nur ein berblick ber die Behand- LaserCyte Hmatologie-Analysegert lungsmglichkeiten gegeben werden. Fr detaillierte Thera- VetTest Trockenchemie-Analysegert pieprotokolle wird auf die Fachliteratur verwiesen. VetAutoread Hmatologie-Analysegert Antibiose Bereits properativ sinnvoll IDEXX SNAP Tests Geeignet sind z.B. Clindamycin (z.B. Cleorobe Fa. Pfizer), Spiramycin und Metronidazol (z.B. Suanatem, FIV-Antikrpernachweis Fa. Merial) und FeLV-Antigennachweis IDEXX SNAP Kombi Plus (FeLV/FIV) IDEXX SNAP FeLV Schmerztherapie Intra- und postoperativ Antiinflammatorische Therapie IDEXX VetMedLabor NSAIDs einige Autoren empfehlen die Gabe ber ca. 7 Tage nach der Zahnsanierung Calicivirus PCR Glukokortikoide sind nicht zu empfehlen! Rachentupfer (trocken, ohne Medium) Herpesvirus (FHV-1) PCR Gebissreinigung in Narkose Rachentupfer (trocken, ohne Medium) Mit vollstndiger Plaque- und Zahnsteinentfernung, Politur, Zahnbehandlung, Korrektur von Zahnfleischtaschen (Gingi- PCR-Profil Oberer Atmungstrakt voplastik, Gingivektomie). Chlamydophila felis, FCV, FHV-1 und Mycoplasma felis Home care Behandlung durch den Tierbesitzer Zhneputzen, eventuell lokale Applikation von Groes Katzenprofil Groes Blutbild, Harnstoff, Kreatinin, Gesamt- Chlorhexidin oder Aloe Vera eiwei, Na, K, Phosphat, Bilirubin, ALT, AP, AST, Spezielle Zahnfutter (nach Abheilung der akuten GLDH, Glukose, Cholesterin, Fruktosamin, CK, Entzndung) LDH, Ca, Mg, Triglyzeride, FeLV (Ag), FIV (Ak), Ftterung hypoallergener Dit bei V.a. Hypersensitivitt FIP/Coronavirus-Titer, Eiweielektrophorese Stressreduktion Immunmodulierende Therapie Maja Hirsch Interferone haben eine immunmodulatorische sowie eine Dr. med. vet., FTA Klein- und Heimtiere antitumorale Wirkung. Felines omega Interferon (Virbagen Omega, Fa. Virbac) wur- Literatur auf Anfrage de in Studien sowohl subkutan als auch subgingival erfolg- Bild Gingivitis: Dr. Hirsch, Freiberg reich eingesetzt. Eine mgliche Dosierung fr die subgingivale Vet Med Labor GmbH Injektion betrgt 1,25 ME pro Kieferquadrant. Division of IDEXX Laboratories Mrikestrae 28/3 Vollstndige Extraktion aller Zhne D71636 Ludwigsburg Ultima ratio Tel: +49 (0)1802 83 86 33 %"4-"#03'35*&33;5& Fax: +49 (0) 7141 648 35 55 Fhrt laut Literatur in 80 90% der Flle zum www.idexx.de Abklingen der Entzndung. 6 Cent pro Anruf (dt. Festnetz) D-109-1107

Load More